Mobile Laptops und Surfen ohne Zeit

T-Mobile-Werbung: "Flatrate fürs mobile Laptop Surfen"

Diese Leute bei der Telekom sind wirklich famos. Erst haben sie der Menschheit das mobile Telefon gebracht. Dann haben sie uns auch noch mit dem mobilen Internet beglückt. Aber das hier, das ist wirklich eine Revolution: Es gibt jetzt mobile Laptops. Einfach so das Laptop mitnehmen – dass da vorher noch keiner drauf gekommen ist! Hoffentlich haben sie das zum Patent angemeldet. Denn sonst könnte es ja sein, dass noch mehr Menschen ihre Laptops mit sich herumtragen oder andere Firmen ihrerseits tragbare Computer anbieten, die auch noch mobil – also tragbar – sind. Nur: Warum sollte ich eine Flatrate brauchen, um meinen Rechner mitnehmen zu können? Und was soll dieses groß geschriebene „Surfen“ da? Die meinen doch nicht etwa eine „Flatrate fürs mobile Laptop-Surfen“? Die wäre jedenfalls keine ganz so revolutionäre Erfindung. Wird wohl doch nichts mit dem Patent…

Telekom-Werbung: "Surfen ohne Zeit und Volumenbeschränkung"

Doch auch für diesen Fall haben die erfinderischen Marketing-Menschen vorgesorgt: Sie haben unglaublicherweise einfach die Zeit im Internet abgeschafft. Denn mit dem neuen Kombi-Tarif, dessen denglische Bezeichnung mir nun leider entfallen ist, kann man nicht einfach nur wie bei der Konkurrenz ohne Zeit- und Volumenbeschränkung, sondern sogar ohne Zeit surfen. Das klingt nach einer tollen Erfindung für Menschen, die chronisch zu wenig Zeit haben. Denn ohne diesen entscheidenden Bindestrich wird sie ja einfach abgeschafft.

16 Kommentare

  1. Hier hat wieder einmal das berühmte Ministerium für die Rückerstattung von der bei Behörden, Bürokraten und Ämtern verlorenen Zeit zugeschlagen. Vielen Dank, dass ich meine Zeit so schnell wieder zurückbekomme. Ob mit oder ohne Bindestrich ist mir dabei *piep*-egal. 😉

  2. Für Jogger? Für schwerst Net-Süchtige mit Life-Style? Oder einfach ein HotSpot? Ausgesprochen weitblickend und innovativ……

    Mich wundert nix mehr auf dieser unserer Welt.

  3. Ein Traum wird wahr. Danke, dass Dir diese Werbung ins Auge gestochen ist und Du darüber berichtet hast. Ohne Zeit surfen wird mein Leben wirklich vollkommen verändern! Überhaupt tolles Blog ^^

  4. Apropos – der sog. „Moonshine-tarif“ schreckt englisch sprechende „Kunden“, bzw. Interessenten ab, da viele das auch als „scheinheilig“ interpretieren.
    Dieser Tarif ist schon lange gültig und trotz mehrere Hinweise noch immer überall in Verwendung…

  5. „# oskar am 4. April 2009 um 14:38 Uhr.

    Nachtrag: wofür steht denn das “L”, ist das gar ein Lehrpfad?“

    @Oskar
    Vielleicht ein Chinese. Der schreibt dann auch:

    Sky’walk’l

  6. Soweit ich weiß, wird das Wort „für´s“ mit Apostroph geschrieben, weil das eine Abkürzung für „für das“ ist. Oder wurde das mit der neuen Rechreibung geändert?

  7. Ich würde unter mobilem Laptop-Surfen jetzt verstehen, dass ich ein iPad unter Arm klemmen habe und wenn ich gerade in der U-Bahn Bock drauf habe, surfe ich bei Dell auf der Seite mit den Laptops rum, weil ich mir ja vielleicht eins kaufen möchte.

  8. „ohne Zeit und Volumenbegrenzung surfen“

    Hmm… lese ich das richtig? Man braucht also keine Zeit… ABER sie begrenzen einfach das Volumen! Skandal, sie weißen auch nicht aus inwiefern das Volumen begrenzt wird.

  9. Weiß nicht was daran fehlerhaft sein soll. Das mobile bezieht sich auf surfen und somit heißt es „Die Flatrate fürs mobile Surfen“. Ob das nun mit Laptop oder Smartphone ist, ist dabei nicht entscheidend.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.