Ein lässiger zuver

Lässiger zuverMartin schreibt mir die folgende E-Mail:

„Der Kampf gegen Produktnamen mit Deppenleerzeichen scheint aussichtslos – Knorr z. B. steht ja Maggi in nichts nach. Aber was ich neulich sah, übertrifft alles bisher (von mir) gesehene. Soll das ein Werbe-Gag sein? Oder doch (hoffentlich) nur ein Dreckfuhler? Was ist ,Zuver’ denn für ein Wort? Und was ist mit den Punkten über dem ,߄’ passiert?“

Eine gute Frage, Martin – dem habe ich nichts hinzuzufügen. Auߟer vielleicht dies: Ist es unbedingt notwendig, in Deutschland mit der Unterzeile „Power Equipment“ Werbung zu machen? Und was soll das überhaupt heiߟen? Vielleicht „Kraftausstattung“?

11 Kommentare

  1. Diese Anzeige ist von einem kleinen Händler, der offenbar nicht richtig Deutsch kann. Sowas soll’s geben. Im Original ist sie wahrscheinlich zweispaltig. Um Geld zu sparen, wurde sie auf eine Spalte gekürzt; deshalb auch der „verbastelte“ Titel und die Fehler im Text.
    „Power Equipment“ ist schlicht der Name der Abteilung für Motorgeräte. Der Balken ist in diesem Fall Teil des Honda-Logos.
    (Zu PE gehört alles, was nicht Auto oder Motorrad ist: Rasenmäher, Generatoren, Bootsmotoren, …)

  2. “Zuver” ist die Typenbezeichnung des Mähers. Tolles Wortspiel! So fasst man es in einem Wort zusammen, dass der Rasenmäher, unser Leistungsgerät, die Eigenschaften der Lässigkeit und der Zuverlässigkeit perfekt vereint/symbiotisiert. Vor lauter Lässigkeit sind sogar die Umlautpunkte verrutscht.
    Das Schlimme ist doch, dass sich so viele Anglizismen einbürgern. Wo man ein ebenbürtiges Wort hat, muss man doch nicht noch ein fremdes einführen.

  3. „Muh“,

    davon abgesehen, dass ich es ebenfalls nicht so kritisch sehe mit einigen Anglizismen (sofern es nicht zu viele sind): „klang.eingebung.seele“ ist absolut identisch mit „sound.vision.soul“. Das eine klingt nicht besser, nur weil es in einer anderen Sprache ist.

  4. Die Anzeige ist tatsächlich lächerlich, allerdings kann das “zuver lässig” bei all seiner Grausamkeit auch ein typografisches Designelement sein. Muss nicht, aber kann.

    Was mich hier aber richtig nervt, ist das Rumgeheule der Anglizismen wegen. “Handling” hat sich schon längst eingebürgert. Ebenso gehört “Power Equipment” zum Honda-Logo. Was erwartet Ihr? Und wie dumm muss man sein, um das nicht richtig zu verstehen? Ich geh’ doch auch nicht zu Pioneer und heule rum, dass sie mir “sound.vision.soul” nicht ins Deutsche umdichten (“Klang, Sicht, Seele” klingt doch wirklich bescheuert).

    Kommt mal runter. Bei vielen Kommentaren hier kann ich zwar ohne weiteres zustimmen, aber manchmal treibt Ihr’s dann doch zu weit.

  5. Power Equipment soso.

    Da Power ja Leistung heißt, ist die Bezeichnung “Leistungsgerät” vielleicht gar nicht so schlecht gewählt. Das Gerät soll eine Leistung erbringen….

    Kraftausstattung oder Force Equipment hingegen wäre nicht so passend.

    🙂

  6. Ich lach mich scheckig. Dieser ganze Anglizismen-Scheiß. Ihr habt bislang aber alle übersehen, dass da (wenn mich meine trüben Augen nicht täuschen) ganz unten “Motorgeräte Fachbetrieb” steht. HUAHAHAA…

  7. Wenn es um das “dies” in dem Satz “Außer vielleicht dies” geht, ist das meiner Meinung nach richtig gesetzt. Es weist auf die folgende Bemerkung hin.
    Wenn dort “das” stünde, klinge das für mich komisch.

    Vielleicht ist es auch falsch, aber mein Sprachgefühl sagt mir, das ist schon in Ordnung so.

  8. Ich gebe zu, dass ich in der deutschen Sprache nicht ganz so bewandert bin wie sie (oder wie sie es vorgeben zu sein), allerdings scheint mir das “dies”, das oben verwendet wird, falsch.
    Unser Deutschlehrer hat uns immer beigebracht, dass ein “dies” oder “dieses” nicht verwendet werden darf, wenn man das “dies” oder “dieses” auch ganz einfach durch ein “das” ersetzen kann, was oben eindeutig der Fall ist. Ein “dies” oder “dieses” wird dazu verwendet, auf eine von mehreren Möglichkeiten zu “zeigen” und somit klar zu stellen, welche man meint – laut unserem Deutschlehrer.
    Da bin ich ja mal auf die Antwort gespannt, ein solcher Fehler auf so einer Seite wäre wohl kaum zu verzeihen. Und wenn der Lehrer Unrecht hat – noch besser!

  9. »Und was soll das überhaupt heißen? Vielleicht „Kraftausstattung“?«
    Gute Frage. Ich setze noch einen drauf:

    Was sagt mir “leichtes Handling”? Leichtes Bedienung? Leichtes Betrieb? Leichtes Lenkung?

    Man weiß es nicht… 🙂

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.