Unschlagbare Rendite mit der Sparkassen

Unschlagbare Rendite mit der SparkassenEin wunderbares Werbeplakat der Sparkasse. Leider aber eines mit einem entscheidenden Fehler: Entweder fehlt hier ein Bindestrich („Sparkassen-Altersvorsorge“), oder der Texter wusste nicht, dass es nicht „Sparkassen“, sondern „Sparkasse“ heißt. Auf diese Weise liest man nur: „Unschlagbare Rendite mit der Sparkassen“ – das ergibt zwar wenig Sinn, macht aber nichts. Wenigstens wissen wir jetzt, dass zumindest die Rechtschreibung der Sparkasse nicht unschlagbar ist.

11 Kommentare

  1. @Alex

    Der Beispielsatz ist so aber nicht korrekt. “Hast du dich nun schon der Sparkassen Altersvorsorge angenommen?” benötigt einen weiteren Artikel für Altersvorsorge.

    Folglich müsste es so lauten: “Hast du dich nun schon der der Sparkassen Altersvorsorge angenommen?”

    Da wir uns hier aber nicht im Altgriechischen bewegen, muss man glatt die Wortstellung ändern. 😉

  2. @blomquist: Eben dies kam mir auch in den Sinn. Neulich meinte mein Vater zu mir: “Hast du dich nun schon der Sparkassen Altersvorsorge angenommen? Dort hat man nun der Tarifmodelle viele.”

  3. Wenn es heißt “Altersvorsorge Ihrer Sparkassen”, könnte man auch meinen, es ginge um die Finanzierung der hausinternen Betriebsrentenkasse.

    Es sollte also schon ausführlicher beschrieben werden, was da gemeint sein könnte, also z.B. … Unschlagbare Rendite für Ihre Altersvorsorge durch Ihre Sparkasse…

  4. Was ist da inkorrekt an dem Slogan? Mädels, guckt mal in die Unterlagen zur Rechtschreibreform. Bzw. das Update. ALso, die Korrektur der Reform jetzt…ihr wisst schon. Man kann Bindestriche mehr oder weniger nach Gusto setzen oder eben auch nicht!

  5. Und das Allerschönste:

    In Stuttgart gibt es den Verlag der Sparkassen, den Deutschen Sparkassen Verlag, der vor ein paar Jahren noch in richtigem Deutsch firmierte und einfach Deutscher Sparkassenverlag hieß. Gerade diese schreibende Zunft sollte es doch besser wissen. Ich plädiere dafür, künftig Spar Kasse zu schreiben. Das wäre wenigstens konsequent.

    Sic transit gloria mundi.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.