Mitglieder zu wachs

Mitglieder zu wachsBraucht es hier noch einen Kommentar? Gut, vielleicht diesen: Die „Generation JU“, also die Junge Union in Sandhausen, ist der Meinung, ihre Mitglieder zu Wachs gemacht zu haben. Herzlichen Glückwunsch zu dieser gelungenen Aktion – es ist absolut vorstellbar, dass das Absicht war.

Ich kann nur hoffen, dass der politische Nachwuchs unseres Landes nicht grundsätzlich derart ohnmächtig mit der deutschen Sprache umgeht wie in diesem Beispiel. „Junge Union Sandhausen – Wir tun was“? Ja. Grauenvolle Rechtschreibung verbreiten und Mitglieder zu Wachs machen…

1 Kommentar

  1. Man muß dies im Beuys’schen (ist das richtig?) Kontext sehen. Fett in Form von Wachs ist gleichbedeutend mit Energie. Das sind keine Politiker, daß sind Künstler! Eine wundervolle Allegorie: Neue Mitglieder als Energieträger.

    Müßte es dann nicht “Wachs” heißen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.