Expertensuche

ExpertensucheDiesem Werbe-Banner folgt man nur sehr ungern. In vier Wörtern der Überschrift finden sich insgesamt vier ganze und zwei halbe Fehler, das ist ein neuer Rekord. Dass zwischen „Western“ und „DVDs“ ein Bindestrich gehört, dürfte klar sein. Da es sich auch um Videos desselben Genres handelt, gehört vor „Videos“ ebenfalls ein Bindestrich: „-Videos“.

Der verwerfliche Apostroph – eigentlich verliert man über diesen Deppen-Fehler kaum noch Worte, doch hier ist er gleich doppelt so schlimm, hat der Werbetreibende doch statt des an sich schon falschen Apostrophen einen französischen Accent Grave verwendet. Das ist nicht nur doppelt falsch, sondern dazu auch noch doppelt hässlich.

Zum guten Abschluss noch ein fehlender Bindestrich: „Western Klassiker“.

Obwohl diese Anzeige ganz eindeutig danach schreit, diesen Shop auf gar keinen Fall zu besuchen, tat ich es. Wen wundert, dass auf der Homepage von weltfilm.de gleich noch zwei krasse Fehler ins Auge springen?

Gleich im Header die Überschrift „wir haben Sie alle“. Entschuldigung, ich protestiere mit aller Macht: Nein, Sie haben mich nicht. Auf keinen Fall. Und Sie werden mich auch nicht haben, solange Sie die vielen Rechtschreibfehler nicht entfernen.

Direkt unter dem Banner folgt dann allerdings gleich die Selbstkritik: der Hinweis auf die „Experten Suche“, natürlich, wer hätte es gedacht, ohne den dazugehörigen Bindestrich. Offen bleibt, ob weltfilm.de selbst Experten sucht, die die Fehler aus den Texten entfernen, oder ob dort Experten nach Fehlern suchen sollen…

Fazit: unnötig. Grauenvoll.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.