Die Identität, die Bourne.

Die Identität, die Bourne.Bedarf es hier noch eines Kommentars? Für die Übersetzung eines Titels aus dem Englischen reicht es eben nicht aus, jedes Wort einzeln zu übersetzen und aneinander zu reihen. Dabei kommt dieser Müll heraus.

9 Gedanken zu „Die Identität, die Bourne.“

  1. Nun – im Grunde heißt der Filmtitel in Deutschland: „Die gebourene Identität“. Das ist aber nicht richtig, denn der Film sollte ganz anders heißen: „Die Identität von [Herrn] Bourne“. Und wenn man das so schreiben möchte, wie der Filmverleih es versucht hat, dann gehört ein Bindestrich dazwischen: „Bourne-Identität“.

  2. Nabend,
    ich schlage in meinem jugendlichen Leichtsinn und unter Missachtung jeglicher Rechtschreibe- und Kommaregeln einen Titel vor:

    Bourne´s Identität 🙂

    So — Fertig

    Liebe Grüsse
    Andi von der Tapete

  3. Die freuen sich halt, dass sie für den deutschen Titel nur den Artikel und das “y” durch ein “-ät” ersetzen müssen, ohne einen “lästigen” Bindestrich hinzuzufügen. Englischübersetzen leicht gemacht.

  4. Ihr seid alle auf dem Holzweg:
    Auf dem Plakat werden zwei Filme beworben:
    Der englische Film “Die Bourne” mit Matt Damon und der deutsche Film “Identität” mit Franka Potente.
    Man man, das müsste man doch wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.